07.09.2019, von Lad

Internationaler Seenoteinsatz Bodensee

Gestern Abend kam es gegen 21:30 Uhr zu einem Seenoteinsatz an dem zahlreiche Hilfeleistungsorganisationen und Seepolizeien rund um den Bodensee sowie ein Hubschrauber zum Einsatz kamen.

Feuerwehren aus Lindau, Wasserburg und Baden Württemberg, mehrere bayerische Wasserwachten aus dem Landkreis Lindau, DLRG Langenargen, Friedrichshafen und Konstanz, Polizei aus Lindau, Friedrichshafen und Hard, weitere Wasserettungsorganisationen aus Vorarlberg und der Schweiz, der Polizeihubschrauber "Edelweiß" aus München und natürlich das THW Lindau mit 18 Helferinnen und Helfern, zwei Mehrzweckarbeitsbooten in der Bodensee-Suchkette, ein motorisiertes Schlauchboot für die Flachwassersuche sowie vier Fahrzeuge mit Landsuchmannschaft. Gegen 01:40 Uhr war Einsatzende.

Gesucht wurde eine Person die vermeintlich von Bord eines Schiffes gegangen ist. Die Person wurde wohlauf gefunden! Details über den Großeinsatz können in den nächsten Tagen in den einschlägigen Medien entnommen werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: